Trommler- und Pfeiferkorps Vorwärts Kohlscheid 1923 e.V.

 

 

 

 

Die Vereinsgeschichte von 1923 bis 2011

 

1923: Der Verein wird im März 1923 im Lokal “Krichel” (Roermonder Straße) unter der Leitung von Hubert Dolls gegründet. Der Name lautet damals “Trommler- und Pfeiferkorps Vorwärts-Kohlscheid-Süd 1923”. Unter dem Kürzel “Vorwärts” ist der Verein bis zum heutigen Tage im In- und Ausland bekannt.

a_not_1

1924: In Deutschland sind Trommler- und Pfeiferkorps verboten, deshalb nimmt man an Musik-Wettbewerben in den Niederlanden teil (Sittard, Valkenburg).

a_not_1

1925: Mit finanzieller Hilfe der Bevölkerung erhält der Verein einen Schellenbaum sowie Uniformen. Die Teilnahme an Musikwettbewerben steigert sich weiter. Die Brüder Josef und Johann Meessen übernehmen die Spielleitung des Vereins.

a_not_1

1926: Der Verein hat eine gute musikalische Entwicklung genommen und erringt - u.a. in Mausbach, Eschweiler und Alsdorf - viele Preise.

a_not_1

1927: “Vorwärts” veranstaltet während der Pfingstkirmes in den Anlagen von Koch (heute Lokal “Kämpchen”) einen großen Tambour- und Solistenwettstreit.

a_not_1

1928: Zum Sommerfest des KBC spielt der Verein in Rumpen (Lokal “Bindels”). Beim Verbandsfest in Aachen-Brand werden beinahe alle Preise errungen. Beim Feuerwehrfest in Kohlscheid spielt man den großen Zapfenstreich.

a_not_1

1929: Die erste eigene Kappensitzung wird veranstaltet (bei Harff, Südstraße). Man erringt die Verbandsmeisterschaft der Spielmannszüge und es wird eine Vereinstafel mit Bildern der Aktiven angeschafft.

a_not_1

1930: Als Regionsbester erhält “Vorwärts” einen Lorbeerkranz.

a_not_1

1931-1944: Auf Grund der musikalischen Entwicklung ist der Verein in der Region konkurrenzlos. Vorsitzender Hubert Dolls erringt mit dem Verein zahlreiche Preise.

a_not_1

1945-1947: Nach dem Krieg hat man große Verluste zu beklagen. Sehr viele Mitglieder kommen nicht aus dem Krieg zurück. Instrumente, Schellenbaum und das gesamte Inventar sind nicht mehr auffindbar. Vereinsfreunde und Gönner schenken neue Instrumente. Ein Antrag als Verein “Vorwärts” wieder zugelassen zu werden scheitert jedoch zunächst.

a_not_1

1948: Im Juli wird unter dem Vorsitz von Josef Beckers und der Spielleitung Josef und Johann Meessen als nunmehr eingetragener Verein an die Erfolge der Vorkriegszeit angeknüpft.

a_not_1

1949-1950: Im Jahr 1949 feiert man das 25-jährige Bestehen bei 21 Mitgliedern und 18 absolvierten Ausmärschen. Im Jahr 1950 gibt es 33 aktive Spielleute und innerhalb der Region 76 Ausmärsche inklusive der Karnevalsausmärsche.

a_not_1

1951: Großer Erfolg bei den Welt-Musik-Concour (WMC) in Kerkrade. Zusammen mit der Kapelle Straß erringt der “Vorwärts” einen ersten Rang mit Lob der Jury. Neue Uniformen werden angeschafft.

a_not_1

1953: Das 30-jährige Bestehen wird mit einem Bühnenspiel gefeiert. Preisgekrönt kommt man in diesem Jahr aus Baesweiler, Merkstein, Lichtenbusch und Stolberg nach hause.

a_not_1

1954: Mit 28 aktiven Mitgliedern nimmt man wieder am WMC teil und erringt die höchste Punktzahl und damit den höchsten Preis.

a_not_1

1955-1956: Der Verein ist sehr aktiv und man erringt entsprechend viele Preise - so unter anderem das begehrte “Blaue Band von Bad Godesberg”. Martin Göbbels folgt Josef Lersch als neuer Korpsführer. Man wird Mitglied der IKV und der Aachener Vereinigung für Korps.

a_not_1

1957: Ein neuer Schellenbaum wird angeschafft und mit über 60 Vereinen aus dem In- und Ausland auf der Wiese Remy (Südstraße) geweiht. Dieser Schellenbaum begleitet den “Vorwärts” noch heute.

a_not_1

1958-1986: Im Laufe der Jahre leistet der “Vorwärts” Großes und begeht viele Auftritte, richtet eigene Feste aus und feiert im In- und Ausland viele Erfolge. Seit 1960 ist Friedhelm Thönnissen bis zum heutigen Tage aktives Mitglied des Vereins. 1978 werden erstmals Mädchen/Frauen in den Verein aufgenommen, darunter auch unsere heutige Spielleiterin und Geschäftsführerin Andrea Reichelt, geborene Schiffgens. Seit August 1985 ist das neue Vereinslokal “Haus Bindels” in Rumpen. Im August 1986 gründet sich der Ausschuss Kohlscheider Karneval (AKK) und das erste Prinzenpaar werden Dieter Schiffgens - bis heute aktives Vereinsmitglied und langjähriges Vorstandsmitglied - und seine Frau Annie.

a_not_1

1987: Besuch der Herzogenrather Partnerstadt Plerin in Frankreich zusammen mit der Kapelle Afden.

a_not_1

1988: Nach Differenzen innerhalb des Vereins tritt der Vorsitz zurück. Im August erhält der Verein Verstärkung in Person des neuen Spielleiters Wim de Groot.

a_not_1

1989-1997: Die Auftritte mehren sich im Laufe der Jahre und es wird eine neue große Pauke angeschafft. 1997 sind die Unstimmigkeiten im Verein so groß, dass nach 26 Jahren bei den Jungenspielen in Morsbach für den “Vorwärts” das Aus kommt.

a_not_1

1998: Der Verein feiert sein 75-jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass wird von Dieter Schiffgens und Josef Aretz eine Festschrift gestaltet. Langsam kann man mit Hilfe neuer Mitglieder das “Tal der Unebenheiten und Unstimmigkeiten” verlassen.

a_not_1

1999: Dieter Schiffgens wird als Vorsitzender wiedergewählt.

a_not_1

2000: Der “Vorwärts” nimmt unter anderem am Karnevalsumzug in Köln Porz teil.

a_not_1

2001: Beim 78. Stiftungsfest werden Bert Schmult und Rigo Nähle zu Ehrenmitgliedern ernannt.

a_not_1

2002: Friedhelm Thönnissen und Dieter Schiffgens - beide verdiente und nach wie vor aktive Mitglieder des Vereins - werden zu verdienten Bürgern der Stadt Herzogenrath ernannt.

a_not_1

2003: In diesem Jahr feiert der “Vorwärts” sein 80-jähriges Bestehen. Andrea Reichelt wird für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt.

a_not_1

2004: Andrea Reichelt wird als verdiente Bürgerin der Stadt Herzogenrath ausgezeichnet. In Strauch erreichten wir bei einer Teilnahme von 34 Vereinen den dritten Platz.In diesem Jahr feierte der “Vorwärts” sein 81. Stiftungsfest und beging viele Ausmärsche im In- und Ausland.

a_not_1

2005-2006: Highlight der Jahre ist der große Festzug im Rahmen der Würselener Jungenspiele, aber auch bei zahlreichen anderen Ausmärschen präsentiert sich der Verein.

a_not_1

2007-2008: Dieter Schiffgens wird beim 84. Stiftungsfest zum Ehrenkorpsführer ernannt und ein Jahr später mit dem “Noldetipper” der KG Narrengilde geehrt.

a_not_1

2009-2010: Beim 86. Stiftungsfest werden Norbert und Melanie Schiffgens für 25 Jahre treue Mitgliedschaft geehrt. Cedric Reichelt erhält als jüngster Spielmann im Alter von 6 Jahren einen Pokal. Im Jahr darauf wird Friedhelm Thönnissen mit dem “Noldetipper” der KG Narrengilde ausgezeichnet. Er feiert mit seinem Verein auch 50 Jahre treue Mitgliedschaft und wird entsprechend in einem rauschenden Fest geehrt.

a_not_1

2011: Dieter Schiffgens tritt von allen Vorstandsämtern zurück und schafft so Platz für jüngere Kräfte. Er wird vom “Vorwärts” zum Ehrenvorsitzenden und seitens der Mafia Kohlscheid zum Ehrenmafiosi ernannt. Der Verein nimmt am Deutschlandpokal in Alsfeld mit großer Fernsehaufzeichnung teil und belegt bei 18 teilnehmenden Vereinen den fünften Platz. Ottmar “Georg” Reichelt erhält in diesem Jahr den “Noldetipper” der KG Narrengilde.

a_not_1

2012: Das Jahr 2012 stand für den Vorwärts unter dem Motto: ”Vergrößerung”. Es konnten zahlreiche neue Mitglieder für den Verein als Spielleute hinzugewonnen werden und auch die Jugend des Vereins erfreute sich großen Zuwachses. Für die Jugend wurde ein Ausflug zum Starlight Express organisiert und einige andere Aktionen. Besonders erfolgreich waren in diesem Jahr auch die Wettstreite: Cedric Reichelt und Julia Schuld errangen bei 100jährigen Bestehen des Trommler- und Pfeifferkorps Herzogenrath den ersten Preis in der Jugendklasse und der gesamte Verein erhielt den Ehrenpreis für den Festzug sowie den ersten Preis im Bühnenspiel. Auch in Eschweiler Röhe errangen Cedric Reichelt in der Schülerklasse sowie Melanie Schiffgens und Virginia Timmermanns in der Seniorenklasse Ehrenpreis sowie Erstplatzierungen. Insgesamt also ein mehr als erfolgreiches Jahr!!

                                                                                                     a_not_1                                                                  

                                                                                                                                                                                       

zum Seitenanfang